19
Jul
2016
0
Das HTC 10

HTC 10 Test – Hält es was es verspricht?

1und1 hat mir als erstes Gerät zum testen das HTC 10 zur Verfügung gestellt. Dieses neuen Smartphone aus dem Hause HTC soll wieder zurück zu altem Glanze verhelfen, aber gelingt es mit dem 10er wirklich? Dafür habe ich das Handy in ausgiebig geprüft. Wer nicht alles lesen will, der kann dank des Inhaltsverzeichnises zu seinem gewünschten Punkt springen.

 

 

HTC 10 – Design

Optisch gefällt mir das HTC 10 auf Anhieb sehr gut. Es ist in ein nahtloses Metallgehäuse verpackt worden, welches mit einer matt glänzenden Oberfläche auffällt. Der Body hat eine sehr gute Verarbeitung und liegt auch sehr angenehm in der Hand, was den leicht abgerundeten Kanten geschuldet ist. Auf der Rückseite hat das Gerät eine minimale Wölbung, was dem Haltegefühl zusätzlich entgegenkommt. An der dicksten Seite ist das Smartphone 9mm und an der dünnsten Stelle 3mm dick. Durch das etwas kleinere Display, ist natürlich das gesamte Smartphone in seiner Größe und Gewicht sehr handlich zu bewerten. Das Metallgehäuse verleiht dem ganzen trotzdem eine gewisse Robustheit.

Auch wenn ich kein großer Freund von aus dem Gehäuse hervorstehenden Kameralinsen bin, so ist es hier noch in einem sehr erträglichen Rahmen und unauffällig gelöst worden.

An der Oberseite befindet sich mittig der Klinke Anschluss und unten ebenfalls in der Mitte ein USB-C Anschluss um das Gerät zu laden. In unmittelbarer Nachbarschaft findet sich unten ein Teil der Stereo Frontlautsprecher mit 24-bit Hi-Res-Sound. Der andere Speaker ist genau neben dem Kopfhörereingang platziert, wodurch der Boomsound zustande kommt den HTC auslobt.

Die an der rechten Seite befindlichen Volumetasten sind solide und wackeln nicht. Und auch der Powerbutton – der eine auffällige Riffelung hat, gibt keinen Anlass etwas zu reklamieren. Oberhalb der Volumetasten befindet sich noch der Schacht für die Nano-Simkarte. Auf der linken Gehäuseseite könnt ihr eine micro-SD-Karte mit bis zu 200GB einsetzen.

Das HTC 10 ist in drei verschiedenen Farben erhältlich – Carbon Grau, Glacier Silber oder Topaz Gold. Da sollte für jeden etwas dabei sein.

HTC 10 – Kamera

Heutzutage ist ein Smartphone schon lange kein reines Gerät zum telefonieren oder Nachrichten schreiben mehr. Nein, mittlerweile muss es mindestens eine gute Kompaktkamera ersetzen. Das HTC 10 versucht seinen Nutzern mit Innovationen wie dem weltweit ersten doppelten optischen Bildstabilisator für Front- und Rückkamera, 12 Millionen UltraPixels oder schnellerem Laser-Autofokus eine Freude beim Knippsen zu bereiten. Diese tollen neuen Features, sind klar der Vergangenheit von HTC mit deren Smartphone Kameras geschuldet. Hier hatte sich das Unternehmen nie in der oberen Liga ansiedeln können und wollte das mit dem HTC 10 nachholen. Und so ist es der Bildstabilisator, mit dem sich das Gerät klar von allen namenhaften Wettbewerbern absetzen kann.

Explizit bei schwachen Lichtbedingungen ist die neue Hardware gut aufgestellt. Das liegt zum einen an der Aufnahmetechnik basierend auf UltraPixel, aber auch die Werte einer f/1.8-Blende tun hier ihr übriges. Bei der rückseitigen Kamera ist ein Auto-Laserfokus so wie ein Zwei-Ton-LED-Blitz im Einsatz, womit scharfe Aufnahmen kein Problem mehr sind.

Die Frontkamera hat mit seinen 5 Millionen Pixeln einen gesunden Wert und kann ebenfalls mit einem Bildstabilisator und Auto-Laserfokus aufwarten. Videos könnt ihr selbstverständlich auch schon mit modernen 4k aufnehmen.

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen die Kamera ausgiebig zu testen. Die folgenden Aufnahmen sind bei einer Radtour und wechselhaftem Wetter und unterschiedlichen Lichtbedingungen entstanden. Die meisten der Bilder habe ich sogar während dem Fahren aus der Hüfte geschoßen. Dafür musste aber auch die Kamera mitspielen, welche in der Tat super schnell einsatzbereit war und schnelle Shots ermöglichte. Somit hatte ich ein forderndes Testszenario mit ordentlichen Ergebnissen.

 

 

HTC 10 – Audio

Wenn es um den Sound geht hört man HTC immer und immer wieder von ihrem Stereo Boomsound schwärmen. Ist es doch seit Jahren ein gewisses Vorzeige Feature ihrer Smartphones. Hier hat sich der Hersteller entschieden eine neu Anordnung vorzunehmen. Der zweite Stereo Lautsprecher ist nun direkt neben die Selfie Kamera gewandert, was dem Klang keinen Abbruch tun soll. Von der Aufteilung ist der obere Speaker für die Hochtöne und der untere für die Bässe verantwortlich. Dies gelingt wie jeher wunderbar und die Qualität macht immer noch sprachlos, haben wir doch „nur“ ein Smartphone in der Hand.

Man erhält bei HTC sattes 24-Bit Hi-Res-Audio und Dolby-Sound mit der HiFi-Edition der BoomSound-Speaker. Dazu geliefert werden noch die Earbuds womit hochwertiger Hi-Res-Sound direkt in euren Gehörgang gejagt werden. Ja, es mag wie eine nachgebetete Marketing Floskel klingen, aber ich möchte hier HTC für wirklich überragende Arbeit loben.

 

HTC 10 – Hardware

Innerhalb des chicen Metallgehäuses finden wir einen soliden Snapdragon 820 Prozessor der mit 2,15 Ghz taktet. Damit dürftet ihr bei keinerlei Applikation heute und in Zukunft Probleme bekommen. Die 4GB Arbeitsspeicher und auch die Adreno 530 GPU machen das Handy insgesamt zu einer schnellen Kiste. Als Grundspeicher erhaltet ihr 32 GB, welche ihr aber mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 200GB erweitern könnt. Beim Akku viel die Wahl auf eine Kapazität von 3.000mAh, was etwas mehr als bei den Vorgängern ist.

Dank einer IP 53 Zertifizierung ist das Gerät zudem Wasserabweisend, was aber nicht bedeutet das ihr damit tauchen gehen könnt. Dem Trend des Marktes folgt HTC in dem auch im neuen Smartphone ein Fingerabdrucksensor verbaut wurde. Dieser reagiert innerhalb von 0,2 Sekunden und entsperrt blitzschnell euer Handy. Er soll sogar selbstlernend sein, um zukünftig eure Finger noch schneller zu erkennen und dann entsperren zu können.

Ich habe euch aber noch mal alle wichtigen technischen Werte in einer Info Box zusammengefasst.

 

Hardware

Kamera

Maße

Konnektivität

Besonderheiten

Lieferumfang

  • CPU: Qualcomm Snapdragon 820, quad-core 64- bit
  • Taktrate: 2 x 2,15 GHz, 2 x 1,6 GHz
  • GPU: Adreno 530
  • RAM: 4GB
  • Betriebssystem: Android 6.0 Marshmallow
  • Batterie: 3.000mAh Li-Ionen
  • Speicher (intern): 32GB (erweiterbar via MicroSD Slot bis 200GB)

Display:

  • Diagonale: 5.2 Zoll
  • Auflösung: 2560 x 1440
  • Pixeldichte: 565 PPI
  • Displaytyp: IPS-LCD
  • Gorilla Glas

  • Kamera: 12 Megapixel
  • Frontkamera: 5 Megapixel
  • Blende: Hauptkamera 1,8 – Frontkamera 1,8
  • Zwei-Ton-LED-Blitz
  • Auto-Laser-Fokus

  • Höhe: 14,59 cm
  • Breite: 7,19 cm
  • Tiefe: 0,9 cm
  • Gewicht: 161g

  • WiFi 802.11 a/b/g/n/ac (2.4 & 5GHz)
  • LTE
  • GPS + GLONASS + Beidou
  • Bluetooth 4.2
  • NFC

  • Fingerabdrucksensor
  • Nano Sim
  • LTE
  • Gerätefarben: Silber, Grau, Gold
  • Boomsound-Lautsprecher
  • Airplay-Support
  • USB Type C

  • Stromstecker
  • Micro USB Ladekabel
  • High-Res-Audio-Kopfhörer

HTC 10 – Display

Verglichen mit früheren Modellen, hat sich HTC nun doch zu einem etwas größeren Display entschieden. So misst das HTC 10 5,2 Zoll und löst mit 2560 x 1440 Pixeln auf. Neben der neuen Auflösung ist man auch bei der Pixeldichte mit 565 PPI in einen neuen Bereich vorgedrungen. Hier hat man sich ganz klar an den Mitbewerbern LG und Samsung orientiert. Denn der gesamte Markt hat bis heute noch keinen finalen Grund gefunden auf diese höhere Auflösung zu gehen.

 

Hinzu kommt dass die Helligkeit mit 385 cd/m2 und der Kontrast mit 1421:1 ausreichend hoch sind. Bei hellem Sonnenschein hatte ich keine Schwierigkeiten das Display zu erkennen. Für mich ist der Bildschirm von HTC sehr ordentlich umgesetzt und liefert alles in allem ein sehr gutes Gesamtbild. Dennoch bin ich weiterhin der Meinung das 1920×1080 die perfekte Smartphone Auflösung für Displays bis 5,5″ sind.

 

HTC 10 im Einsatz

HTC 10 im Einsatz

 

 

 

HTC 10 – Performance

Gerade weil man für heutige Firmen wie HTC, Samsung oder Apple viele hundert Euro bezahlen muss, ist verbaute Leistung beziehungsweise Performance sehr wichtig. Das Betriebssystem arbeitet einwandfrei und das Display reagiert absolut flüssig. Das kann man auf den mit 2,15 Ghz getakten 64Bit Prozessor von Snapdragon zurückführen. Genauso verhält es sich beim öffnen, schließen oder wechseln von Apps. Es kam zu keinerlei Verzögerungen oder Hängern. Die Kamera war sofort aktiv und ich musste nicht wirklich warten um erste Fotos machen zu können. Hier hat HTC im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen viel verbessert und Boden gut gemacht.

Auch bei Spielen hat HTC an den User gedacht und liefert eine Sonderfunktion welche sich Boost+ nennt. Intensiver habe ich das allerdings nicht getestet, da ich kein Heavy Gamer auf dem Smartphone bin.

Quelle: manilashaker.com

Werfen wir einen Blick auf die Gesamt Performance des Smartphones, so zieht man in erster Instanz immer den Antutu Benchmark heran. Bei einem aktuellen Vergleich hat es das HTC 10 direkt auf Platz 3 geschafft. Lässt man hier noch außen vor dass das gerade erst veröffentlichte One Plus 3 (140,801) und das Sony Xperia X (131,570) eigentlich Platz 1 und 2 inne haben, so ist das HTC mit 122,152 dennoch unmittelbar in den Top 5 gelandet. Die beiden anderen Geräte (OP3 und Sony Xperia X) sind noch nicht in den offiziellen Benchmarks gelistet, müssen aber meiner Meinung nach dennoch schon berücksichtigt werden.

 

 

HTC 10 – Software

Die von HTC leicht modifizierte Android 6.0 Marshmallow Oberfläche, ist auch weiterhin von der Hauseigenen Sense UI gecovered. Aber ich muss sagen, dass dankenswerter weise diese mit sehr wenig Bloatware versehen ist. Zusätzlich erhaltet ihr auch bei diesem Modell die Möglichkeit der vielseitigen Personalisierung des Look and Feel. HTC liefert euch dafür über eigene Apps genug Themes um das Gerät nach eurem Geschmack einzurichten.

Weitere Gimmicks wie App Control oder App Lock sollen euch helfen das Handy besser zu schützen beziehungsweise eure Ressourcen im Auge zu behalten.

Mir gefällt es dass der User in den vollen Geschmack von Android 6.0 kommt und von HTC nicht mit zu viel Bloatware überladen wird. Das haben leider schon zu viele Hersteller falsch gemacht, weshalb ich dafür einen Bonus Punkt vergebe.

 

HTC 10 – Akku

Der Akku des HTC 10 fasst 3.000mAh, was weder ein besonders hoher noch ein niederiger Wert ist. Aktuell würde ich es ins goldene Mittelfeld der Smartphone Akkus einsortieren. Dennoch verbrauchen Smartphones ganz unterschiedlich Batterieladungen, obwohl es die gleiche mAh-Stärke ist.

Dafür hat sich HTC etwas einfallen lassen. Das ganze nennt sich PowerBotics und soll dafür sorgen dass Aufgrund eines perfekten Zusammenspiels der einzelnen Komponenten bis zu 30 Prozent mehr Akkulaufzeit entstehen. Als Endergebnis soll der „normale“ User somit mit einer Akkuladung auf zwei Tage Nutzungszeit kommen.

Wer aufgrund von Spielen wie Pokemon Go aber akuten Akku Mange halt, der kann dank Rapid Charger Funktion binnen 30 Minuten seinen Akku wieder auf 50 Prozent aufladen können.

Ein Hingucker in jedem Fall

Wie oben bei meinen Fotos schon zu erkennen, habe ich den Akku bewusst bei meiner letzten Radtour auf Herz und Nieren geprüft. Dabei habe ich neben der Kamera auch absichtlich andere Apps laufen lassen. Über 4 Stunden habe ich durchgehend Google Navigation benutzt und ca. 200 Fotos geschossen. Pokemon Go hat das Smartphone dann noch für 1 Stunde gefordert. Und die üblichen Apps wie Whatsapp oder Snapchat waren an dem Tag ebenfalls im Einsatz. Das ganze hat dem Akku nicht wesentlich zugesetzt. Nach ca. 8 Stunden intensiver Nutzung zeigte das Display noch verbleibende 65% an, was für meinen Geschmack ein solider Restwert ist. Man kommt somit auch bei stärkerer Nutzung  locker über einen Tag hinaus.

HTC selbst gibt an, dass man auf insgesamt 456 Stunden Standby und 1620 Minuten Gesprächszeit kommt. Ich denke die wichtigere Komponente ist der übliche Alltag eines durchschnittlichen Smartphones Users und den kann ich auf 1,5 Tage Laufzeit beziffern.

 

HTC 10 – Lieferumfang

Viel kann man natürlich zu dem Lieferumfang nicht sagen, aber ich möchte es trotzdem abdecken. HTC liefert den üblichen Stromstecker, ein passendes USB-C Ladekabel, ein kleines Handbuch und die bereits erwähnten  High-Res-Audio-Kopfhörer. Gerade die Kopfhörer möchte ich noch mal hervorheben. Zum einen ist es für mich nicht selbstverständlich heute noch Kopfhörer mitgeliefert zu bekommen, zum anderen nicht in so einer guten Qualität. Klar ist es die Mischung aus der verbauten Hardware und den Ohrstöpseln, aber diese kann man durchaus positiv bewerten.

 

HTC 10 – Fazit

Dank 1und1 war ich in der Lage mir ein Smartphone anzusehen was ich selbst nie gekauft hätte. Das liegt aber zu 100% an der Größe des Gerätes.

Nach 3 Wochen habe ich einen Eindruck gewonnen der durchaus positiv ist. Das Gerät ist toll verarbeitet, hat super Hardware verbaut und auch Top Features wie den Boomsound an Bord. Das alles sind aber für mich Mindestanforderungen an einen Hersteller der gute 700,- Euro von mir für ein Smartphone haben will. Die wohl wichtigste Erkenntnis, HTC hat keinen krassen Schwachpunkt bei seinem HTC 10 geliefert, weshalb der Preis durchaus gerechtfertigt werden kann.

 

Wer mit einem 5,2 Zoll Display leben kann, beziehungsweise eher nach der Suche nach einem Gerät mit kleinerem Display ist, der sollte beim HTC 10 genauer hinsehen. Auch die sehr Bloat Ware arme Oberfläche ist positiv hervorzuheben. Wem die 32GB Speicher zu wenig sind, der darf jederzeit erweitern, was auch nicht jeder Hersteller anbietet.

Leicht negativ bleibt mir allerdings der Akku in Erinnerung, die 3.000 mAh sind nur mittelmaß und für den Preis fast zu wenig.

Wie ihr meiner Wertung entnehmen könnt, vergebe ich insgesamt eine 9 von 10, wobei es eher in Richtung 8 als 10 zeigt. Das hat mit den 2 Haupt Mankos Preis und Akku zu tun, aber hier bin ich einfach ein sehr kritischer Konsumer, was längst nicht als Meinung aller zu bewerten ist.

 

Wertung

Geschwindigkeit & Betriebssystem  |  10
Kamera  |  9,5
Lieferumfang  |  9
Design  |  9
Akkulaufzeit  |  8
Preis  |  7,5
Preis/Leistung  |  9

 

Gesamt  |  9

 

Schaut doch einfach mal auf die Seite von 1und1 oder kauft euch vielleicht sogar direkt das HTC 10 weil es euch in meinem Test überzeugt hat. Auch viele weitere coole Handys sind dort im Angebot. Und auch passende Verträge findet ihr dort.

You may also like

Bose QuietComfort 25
Das war mein 2016 – Jahresrückblick
Huawei P9 – Mehr Kamera als Smartphone?
1und1 & wingshandy – Partner für den Blog
ASUS ZenFone Max – Mein Fazit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen